Berliner Testament

Das Berliner Testament hat das Ziel, den jeweils anderen Ehegatten zum Vollerben einzusetzen. Die Kinder oder weitere bedachte Verwandte werden im Berliner Testament als Schlusserben genannt. Das Modell des Berliner Testaments ist in der deutschen Praxis weit verbreitet. Diese Gestaltungsmöglichkeit des letzten Willens ist für junge Familien gut geeignet. Aufpassen sollte man allerdings, wenn die Familie aus diesem Testament herauswächst. Dann kann es bei großen Vermögen zu einer höheren Erbschaftsteuer kommen. Der länger lebende Ehepartner ist sich zudem noch in der Bindungswirkung gebunden und dies könnte unter Umständen fatal sein.

 

Berliner Testament – Steueraspekte

Die Freibeträge der Kinder bei der Erbschaftssteuer werden beim Berliner Testament rundum verschenkt. Wenn nur der überlebende Partner als Alleinerbe eingesetzt ist, trägt er auch allein die gesamte erbschaftssteuerliche Belastung. In diesem Fall wird vom Finanzamt auch nur der Freibetrag des Ehegatten berücksichtigt, die der Kinder bleiben unberücksichtigt.

 

Ein Beispiel zum Veranschaulichen:

Das geerbte Vermögen beträgt 1 Million Euro und der Ehegatte hat nach Abzug vom persönlichen Freibetrag in Höhe von 307.000 Euro und eines vielleicht entstehenden Versorgungsfreibetrages von angenommenen 256.000 Euro den Restbetrag von 407.000 Euro allein geerbt. Diesen muss er als Erbe erster Ordnung mit 15 % Erbschaftsteuer versteuern. In diesem Beispielfall würden 65.550 Euro Erbschaftssteuer vom Fiskus berechnet.

Hätten die Ehegatten zwei erbberechtigte Kinder könnten beide schon im ersten Erbfall einen Freibetrag von 205.000 Euro geltend machen. Es würde also eine weitere Summe von jeweils Euro 410.000 steuerfrei übertragen. Diese Konstellation ließe sich beispielsweise durch ein Vermächtnis im Testament zugunsten der Kinder regeln. Es blieben nur noch 27.000 Euro Erbschaftsteuer, die mit einem Steuersatz von sieben % anzusetzen sind, das Finanzamt kassiert in diesem Fall 1.890 Euro. Es bliebe eine satte Steuerersparnis in Höhe von: 63.660 Euro.

Diese Beispielsrechnung betrifft natürlich nur vermögende Familien oder Firmenerben unter Umständen. Die Steuerfreibeträge wurden in den letzten Jahren für die nahen Angehörigen erhöht und begünstigt diese.

 

Berliner Testament – Probleme mit der Bindungswirkung

Wenn man ein Berliner Testament aufsetzt, sollte man an die bindenden wechselbezüglichen Verfügungen denken. Nur zu Lebzeiten beider Partner und ebenso nur durch eine gemeinsame notarielle Erklärung können diese Bindungen einvernehmlich widerrufen werden.

Mit dem Eintritt des Erbfalles erlischt jegliches Widerrufsrecht. Folglich ist der überlebende Ehegatte an sämtliche Regelungen gebunden. Eine Abänderung angeordneter Schlusserbeneinsetzungen ist nicht mehr möglich. Völlig egal, wie sich in der folgenden Zeit das Vertrauensverhältnis zu den als Schlusserben eingesetzten Kindern gestaltet, diese sind mit den Festlegungen zunächst einmal legitimierte Erben. Nur wenn wirklich große Verfehlungen vorliegen und zudem durch größere juristische Kraftakte lässt sich hierbei noch eine Änderung herbeiführen. Ob viele Ehepaare dies beim Aufsetzen des Testaments wissen, dürfte bezweifelt werden.

Wenn der Versorgungsgedanke zugunsten des eigenen Partners als Motivation im Vordergrund stand für die Wahl des Berliner Testaments, könnten sich die Kinder brüskiert fühlen. Als Folge lehnen sie es vielleicht ab, sich um den überlebenden Elternteil weiterhin zu kümmern. Deshalb ist es stets gut, vor dem Aufsetzen dieser Testamentsform mit den Kindern zu sprechen und sie nicht vor vollendete Tatsachen zu stellen.

Mustervorlage „Berliner Testament“ jetzt kostenlos anfordern und sofort herunterladen:
Berliner Testament VorlageMelden Sie sich einfach unverbindlich in unserem Newsletter an und Sie erhalten die Testamentvorlage kostenlos per E-Mail zugeschickt.
Dafür stehen Ihnen verschiedene Dateiformate zur Auswahl.
Sie können unseren Newsletter selbstverständlich jederzeit stornieren.
Hinweis: Diese Vorlage ersetzt keine rechtliche Beratung. Daher können wir keinerlei Haftung übernehmen.

[the_ad id=“452″]